Die Freiwillige Feuerwehr Ollersdorf im Burgenland begeht den Tag der Feuerwehr mit der traditionellen Messfeier mit Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal am Vormittag sowie der Maiandacht im Feuerwehrhaus am Abend.

Im Zuge der Ansprachen wurden stellvertretend für all jene Kameraden, die bereits am Vortag in Wörterberg im Rahmen der Abschnittsflorianifeier geehrt wurden, Hrn. Josef (Veitl) Strobl, für seine mehr als 50-jährige Zugehörigkeit zur FF Ollersdorf i. Bgld. die Urkunden des Landesfeuerwehrverbandes sowie des Landes  Burgenland übergeben. Wir bedanken uns für diese Treue!

Ehrungen/Auszeichnungen:

25 Dienstjahre, Ehrenmedaille Land Bgld.: Heinzl Marius, Strobl Bernd, Strobl Dietmar

40 Dienstjahre, Ehrenmedaille Land Bgld.: Strobl Werner

50 Dienstjahre, Ehrenmedaille Land Bgld.: Bischof Johann, Bischof Karl, Strobl Josef, Oswald Walter

45 Dienstjahre, Ehrenmedaille Bgld LFV in Gold: Strobl Josef, Kranz Richard, Strobl Gerhard

Im Anschluss an die  Maiandacht, wozu Kdt Harald Holemar an die 100 TeilnehmerInnen begrüssen durfte,  wurde der Sozialinitiative Ollersdorf, unter der Leitung von Frau Hannelore Stimpfl, eine Spende in Höhe von Euro 630,00 übergeben. Dieses Geld wurde beim Osterfeuer am Karsamstag gesammelt. Die Sozialinitiative Ollersdorf erledigt viele soziale Dienste für alte und kranke Menschen, ist Ansprechpartner wenn Gehör in schwierigen Situationen gefordert ist, besorgt Einkäufe und Besuchsdienste ebenso wie Fahrten zu Ärzten oder Apotheken. Dafür auch seitens der FF Ollersdorf i. Bgld. ein herzliches Dankeschön, da diese Hilfe von jedermann unvorhergesehen in Anspruch genommen werden könnte – und daher auch dem Florianiprinzip „Gott zur Ehr – dem nächsten zur Wehr“ sehr ähnelt.

Weiters hat Herr Pfarrer Kanonikus Karl Hirtenfelder das von Herrn Professor Josef Lehner gemalte Floriani-Bildnis an der Fassade des Feuerwehrhauses gesegnet. Auch hier ein herzliches Dankeschön an Hrn. Professor Lehner, der mit dem Bildnis einen langersehnten Wunsch der Feuerwehr erfüllt hat und an Hrn. Pfarrer Hirtenfelder, der nun auch den Segen Gottes für dieses Bildnis erteilt hat.