Der heurige Floriani-Tag wurde in altbewährter Manier begangen. Am Vormittag marschierten wir gemeinsam mit dem Musikverein Ollersdorf und der Gemeindevertretung vom Feuerwehrhaus zur Kirche, um am Gottesdienst teilzunehmen, welcher musikalisch auch vom Musikverein umrahmt wurde.

Im Anschluss an die heilige Messe gab es das traditionelle Totengedenken mit den Ansprachen des Bürgermeisters und des Feuerwehrkommandanten mit Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal.

Der Höhepunkt des Tages ist aber immer wieder die Maiandacht, die am Abend als Abschluss des Tages im Feuerwehrhaus abgehalten wird. Die Kameradinnen und Kameraden gestalten hier gemeinsam mit der Pfarrassistentin, Sandra Krammer, die Andacht. Auch heuer war diese  wieder sehr gut besucht. Ein herzliches Dank gilt hier  Sandra, die sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung helfend zu Hand geht.

Ein ganz besonderer Dank gilt aber der Ortsbevölkerung, die durch die Teilnahme an der Messfeier, dem Totengedenken aber vor allem an der Maiandacht ihre Verbundenheit mit der Feuerwehr bekundet. Weiters ein herzlicher Dank an all jene, die für die Agape, die im Anschluss an die Maiandacht statt fand, gebacken und die Schmalzbrote „geschmiert“ haben. Vielen herzlichen Dank!